Tierpark installiert Skulpturen aus Müll in der Herborner Sparkassenfiliale! Jeder Deutsche produziert etwa 37 kg Plastik im Jahr. Nicht mal die Hälfte davon wird recycelt. Wo das Plastik u.a. landet, demonstriert die Ausstellung, die der Uckersdorfer Tierpark seit Mittwoch, den 19.06.2019 in der Herborner Sparkassenfiliale zusammengestellt hat eindrücklich.

Die Jugendgruppe des Fördervereins und die Bundesfreiwilligendienstleistenden des Parks sammelten im Vorfeld des Aktionstages „Der Zukunft zuliebe“ am 16.06. Müll in der Umgebung. Daraus entstanden gebastelte Tierfiguren, die am Aktionstag und nun für die nächsten 3 Wochen in der Sparkasse zu bewundern sind. „Es ist erschreckend, was alles einfach in der Landschaft entsorgt wird“, zeigt sich der Vorsitzende des Fördervereins Oliver Gisse entsetzt. „Mit der Ausstellung möchten wir auf die Problematik aufmerksam machen und vielleicht ja auch den ein oder anderen zum Umdenken bewegen“. „Wenn jeder sein Verbraucherhalten ein wenig überdenkt, weniger Plastikartikel verbraucht und seinen Müll nicht einfach in den Wald oder die Wiese wirft, wäre schon viel geholfen“, ergänzt Parkleiterin Britta Löbig.

Sie zeigt sich mit dem Aktionstag „Der Zukunft zuliebe“ am vergangenen Sonntag sehr zufrieden. Gemeinsam mit vielen weiten Akteuren wurden im Tierpark zahlreiche Mitmachaktionen angeboten. An den Ständen des BUND, der "Freunde der Flora Herbornensis", der Abfallwirtschaft Lahn-Dill, des Aktionsbündnisses "Dillkind", von Schülern der "Fridays for Future"-Initiative, des Tierpark-Fördervereins und eines Herborner Bioladens drehte sich alles um das Thema Müllvermeidung und Recycling.

Das Tierparkteam kündigt an, den Aktionstag „Der Zukunft zuliebe“ als festen Bestandteil des jährlichen Veranstaltungsplanes zu etablieren. Dabei sollen jeweils aktuelle Themen des Umwelt-, Natur- und Artenschutzes aufgegriffen werden.
Der nächste Aktionstag in diesem Jahr heißt „Tiere zum Anfassen“ und findet am 01.09.2019 statt. Hierbei bekommen Besucher alljährlich die Chance mit vielen Tieren auf Tuchfühlung zu gehen.